Impressum  |   Kontakt  |   Lebenslauf  |   Sitemap  |   Datenschutz
Garten in Rostock
tagfalter

Tagfalter vor der Linse

Tagfalterbeobachtung im Garten

21 verschiedene Schmetterlingsarten habe ich seit 2018 in den beiden von mir bewirtschafteten Gärten beobachtet. Die meisten dieser Arten wurden in beiden Gärten gesichtet. Der Schrebergarten liegt am Stadtrand, der andere inmitten der Stadt beim Verband der Gartenfreunde. Die meisten Schmetterlingsarten ließen sich fotografieren. Nur den Schwalbenschwanz sah ich einmalig kurz fliegen.
Weitere Arten sah ich auch nicht mehr in der Umgebung von Rostock.
In beiden Gärten blühen sehr viele Arten einheimischer Pflanzen.
Da ich mich jeden Tag stundenlang im Garten aufhalte und an einigen Tagen auch in beiden, ist davon auszugehen, dass bei mir nicht mehr zu entdecken ist. Auf Spaziergängen geschah auch nichts erwähnenswertes.
Leider begann ich erst 2018 gezielt zu beobachten und zu fotografieren, in den Jahren zuvor nur nebenbei.

Im Unteren Teil der Seite unter - Weitere Beobachtungen - sind solche angefügt, die nur an anderen Orten stattfanden, entweder im Frühjahr auf Öland oder im Sommer in Schweden oder Nord-Norwegen. Darauf zu hoffen, bei einem Spaziergeng in der Umgebung von Rostock einen Schmetterling zu fotografieren, ist nahezu aussichtslos.
Das Menü rechts mit den Namen der dokumentierten Arten ist zwischenzeitlich recht lang geworden und kann vertikal verschoben werden, damit auch der untere Teil gesehen werden kann.

2019

Ende Mai. Beide Gärten versinken in heimischen Blüten. Es blühen noch ...
... die letzten Roten Lichtnelken, Kuckuckslichtnelken stehen quadratmeterweise dicht an dicht, Pechnelken und Strandgrasnelken sind gerade aufgegangen. Seit vier Wochen blüht der halbe Garten weiß in Teppichen von Bärlauch, Großer Sternmiere und Süßdolde, Witwenblumen wieder zu hunderten, Wiesenknöterich, Beinwell, blaue Wiese von Gamanderehrenpreis, Akelein ohne Ende ...
Doch etwas ist anders als in den Jahren zuvor.
Der Fotoapparat hängt den halben Gartentag griffbereit am Körper.
Alle zwei Stunden fliegt irgendwo im Hintergrund ein Aurorafalter durch, sitzt kurz auf einer Knoblauchsrauke. Ab und an fliegt eine vereinzelte Acker- oder Erdhummel die Blüten ab.
Das war es dann auch schon. Der Rest sind herabfallende Blütenblätter unserer Quitte. Keine Spur einer vielbeschworenen Bestäubervielfalt.
Meine Beobachtungen decken sich mit denen von ländlichen Gartenstandorten in der Umgebung.

Pfingsten. Unmengen Distelfalter sind offensichtlich mit den wochenlangen Südwinden eingeflogen. Ab und an gelingt eine Nahaufnahme.
Mitte Juni. Es tauchen plötzlich in Papendorf und im Garten abgeflogene Kleine Wiesenvögelchen auf.
Gelegentlich Große Ochsenaugen als Einzelexemplare. Letztes Jahr wohnten sie zahlreich auf den Taubenscabiosen

Drei Wochen Urlaub
Wieder hoch in den Norden. Schweden. Kurzstop Höga Kusten: Ginster- und Rotkleebläulinge fotografiert, mir unbekannten kleinen Perlmuttfalter gesehen.
Abisko: Wahrscheinlich wieder Ginsterbläulinge
Norwegen, wieder weit im Norden. Senja, Kogen, Skjervøya, Arnøya: In der Tundra am Strand, im Wald und auch auf Bergspitzen flogen gelegentlich Bläulinge, Weißbindige Mohrenfalter, Distelfalter, Mädesüß-Perlmuttfalter.
Letzter Stop Mossbystrand, kurz vor Trelleborg: Zwischen Parkplatz und dem Sandstrand zähle ich auf einem schmalen Stück Trockenwiese auf die Schnelle neun Schmetterlingsarten.
August
Auf Berglauch sitzen 6 neue Distelfalter, Auch bei schönem Wetter fliegen an einem Tag nur wenige Schmetterlinge. Allerdings habe ich vereinzelt oder einmalig Kleinen Perlmuttfalter, Tagpfauenauge, C-Falter, Zitronenfalter, Admiral, Kleinen Fuchs und Gammaeule gesehen.
Kaum Kleine Kohlweißlinge, keine anderen Weißlinge,
Wie im letzten Jahr blüht wieder quadratmeterweise Apfelminze. Auf ihr hatte ich 2018 mehrmals lange eine artenreiche Insektenwolke beobachtet.
Anders 2019. Alles ist optimal, nur Insekten fehlen ständig. Außer einiger weniger Honigbienen selten eine vereinzelte Wildbiene.
Überraschenderweise zählte ich dann in der Leere mehrmals bis zu fünf Kleine Feuerfalter.
Der erhoffte Schwarm Hauhechelbläulinge blieb aus.
September
Es passiert nicht mehr viel erwähnenswertes. Mitte September sehe ich einige Male einen Admiral, wohl weil der Efeu zu blühen beginnt.

Dokumentation des Niedergangs
Festzuhalten ist ein dramatischer Rückgang einiger Tagfalterarten im Jahr 2019 gegenüber den Vorjahren.
In den Jahren zuvor flogen Bläulinge, Aurorafalter, Kleine Kohlweißlinge, Tagpfauenaugen immer für in einer Zeitspanne von einigen Tagen sehr zahlreich durch den Garten. Zitronenfalter, Große Ochsenaugen gab es gelegentlich.
2019 war alles selten. In der ganzen Gartensaison sah ich keine zehn Tagpfauenaugen. Selbst der Kleine Kohlweißling ist selten geworden.
Mit anderen Insekten und Vögeln sah es ebenfalls bedrohlich aus, so dass ich mich bereits Ende Mai veranlasst sah, ein NABU-Telefon anzurufen, um zu fragen, ob das der ökologische Kollaps sei. Der NABU-Mann sagte, bei ihm sei alles wie immer.

2019 fliegt alles nur noch in Restbeständen. Gartenvögel sind weitestgehend verschwunden.
2020 wird das Jahr des ökologischen Kollapses sein.
Und Rostock wird weiter wachsen. Die Innenstadt wird verdichtet, die Peripherie zugebaut.


Direkt zu den Nachtfaltern

  • Tagfalter im eigenen Garten und manchmal auch noch anderswo beobachtet


    Kleiner Perlmuttfalter (5)

    Kleiner Perlmuttfalter Kleiner Perlmuttfalter auf Apfelminze, 19.8.2018
    Wuchernde Apfelminze im Gemüsebeet ist wunderbar. Sie hat im August das gesamte Gemüsebeet übernommen
    und steht 1,5 m hoch. Sie zieht zahlreich Insekten an.
  • Kleiner Perlmuttfalter
  • Kleiner Perlmuttfalter Kleiner Perlmuttfalter auf Minze, Anfang August 2018
  • Kleiner Perlmuttfalter Kleiner Perlmuttfalter Detail, Anfang August 2018
  • Kleiner Perlmuttfalter Kleiner Perlmuttfalter, 22.6.2019, Garten
    Das Gelb der Rotstängligen Nachtkerze spiegelt sich in den blitzenden Perlmuttflecken.

  • Schachbrettfalter (4)

    Schachbrettfalter Schachbrettfalter lieben offensichtlich Witwenblumen und Taubenscabiosen, Dienstgarten Anfang Juli 2018
    Eine Woche lang flogen am laufenden Band Schachbrettfalter. Davor und danach wurden sie nicht mehr gesehen.
  • Schachbrettfalter
  • SchachbrettfalterSchachbrettfalter auf Scabiosa columbaria, Unterseite, Verband der Gartenfreunde 26.7.18
  • SchachbrettfalterSchachbrettfalter Detail

  • C-Falter (4)

    C-Falter C-Falter tauchen seit dem ich beobachte gelegentlich als Einzelexemplar kurz auf, hier bereits Anfang April 2018
  • C-Falter C-Falter Untersicht, 22.8.2018, Wieder tauchte nach längerer Abwesenheit nur kurz ein Exemplar auf.
  • C-Falter C-Falter Untersicht, Garten, 22.6.2019
  • C-Falter C-Falter, Garten, August 2019

  • Kleiner Fuchs (3)

    Kleiner Fuchs Den Kleinen Fuchs sieht man in Rostock auch nicht jeden Tag, Dienstgarten, Ende Juni 2018
  • Kleiner Fuchs Kleiner Fuchs im Dienstgarten, 6.8.2019
    Eigentümlicherweise fehlen diesem Exemplar die beiden schwarzen Punkte auf dem Vorderflügel.
  • Kleiner Fuchs Kleiner Fuchs in der Nähe von Pajala in Nord-Schweden auf einem Habichtskraut, 1.8.2019
    Ein weiteres nördliches Exemplar sichtete ich zwei Wochen zuvor auf Tranøya, einer kleinen Insel bei Senja in Nord Norwegen.
    Beide befanden sich am äußeren nördlichen Rand ihres riesigen Verbreitungsgebiets.

  • Schwalbenschwanz (2)

    Schwalbenschwanzraupe (Papilio machaon) Schwalbenschwanzraupe (Papilio machaon) auf einer Möhre, Verband der Gartenfreunde, 2017.
    Im Frühjahr 2019 sichtete ich dann erstmals für einen kurzen Moment im Dienstgarten ein fliegendes Exemplar.
  • Schwalbenschwanzraupe (Papilio machaon) Schwalbenschwanzraupe (Papilio machaon) in einem Privatgarten bei Bjuröklubb südlich von Skellefteå, 1.8.2019

  • Admiral (2)

    Vanessa atalanta (Admiral)Wenn der Efeu blüht kommt der Admiral (Vanessa atalanta) auch mitten in der Stadt recht zahlreich.
    Ansonsten ist er eher selten.
  • Vanessa atalanta (Admiral)Admiral (Vanessa atalanta) auf Efeu, Unterseite, Verband der Gartenfreunde, Oktober 2017

  • Tagpfauenauge (3)

    Tagpfauenauge (Aglais io)Tagpfauenauge (Aglais io) tauchten erstmals 2017 für eine Woche im August auf, von Berglauch (Allium senecens) angezogen,
    bis zu sechs Exemplaren zu gleich.
    Dass Allium lusitanicum von Tagfauenaugen angeflogen wird,
    haben wir vor Jahren im Botanischen Garten Greifswald beobachten können.
    Während in den vergangenen Jahren im Frühjahr Tagpfauenaugen noch recht zahlreich flogen,
    wurden 2019 nur sehr wenige Exemplare gesichtet.
  • Tagpfauenauge (Aglais io)Tagpfauenauge (Aglais io) auf Berglauch, Garten, 7.8.2017
  • Tagpfauenauge (Aglais io)Tagpfauenauge, Unterseite, Garten, 12.8.2019

  • Distelfalter (10)

    Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) gesichtet auf Sommerflieder beim Dienstgarten, Anfang August 2018
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) gut getarnt auf Öland (Schweden), 3.6.2019
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) am Meer auf Öland (Schweden), 3.6.2019
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) im Dienstgarten auf Armeria maritima, 5.6.2019
    Gerade wiedergekommen von Öland, wo Distelfalter allerorts massenhaft herumflogen, was aber nicht heißen soll,
    dass sie sich leicht fotografieren ließen, war ich hoch beglückt,
    plötzlich im Dienstgarten ebenfalls einige Exemplare fliegen zu sehen,
    zumal ich sie seit meinem erwachten Interesse für Schmetterlinge bislang kaum sah.
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) im Dienstgarten, 5.6.2019
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) auf Centaurea jacea im Dienstgarten, 11.6.2019
    Hätte ich geahnt, dass die Falter bereits eine Woche lang massenweise herumfliegen,
    hätte ich mich auf Öland nicht so anstrengen müssen, brauchbare Fotos zu machen.
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) im Dienstgarten, 11.6.2019
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) im Dienstgarten, 12.6.2019
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui) im Garten, 5.8.2019
    Offensichtlich ist in Urbaubsabwesenheit eine neue Generation geschlüpft.
    Es fliegen in beiden Gärten laufend bunte und sehr große Exemplare.
    Auf dem Berglauch hielten sich sechs Falter zugleich auf,
    die aber nach und nach verschwnden, je näher ich ihnen kam.
  • Distelfalter Vanessa carduiDistelfalter (Vanessa cardui), Arnøya, Nord-Norwegen, 28.7.2019
    Oben auf dem 850 m hohen Gipfel des Trolltinds auf der hoch im Norden liegenden Insel Arnøy gelang es,
    diesen Distelfalter zu fotografieren.
    Distelfalter sind offensichtlich gern auf Gipfeln, denn auf Senja sah ich einen oben auf 500 m herumfliegen.
    Einheimische berichteten von vielen Distelfaltern in Troms.
    Auf der Lofoteninsel Røst, weit draußen im Meer, wurden 100 Stück an einem Fleck gesichtet.

  • Zitronefalter (3)

    ZitronenfalterEin Zitronenfalter auf Inula magnifica Ende Juni 2018
  • ZitronenfalterKartäusernelken sind unentbehrlich, Juni 2018
  • ZitronenfalterZitronenfalter Detail

  • Grünader-Weißling (2)

    Grünader-WeißlingGrünader-Weißling auf Origano, 22.8.2018, Unter den Massen von Kleinen Kohlweißlingen tauchte auch dieser auf.
  • Grünader-WeißlingGrünader-Weißling auf Apfelminze, 22.8.2018

  • Großer Kohlweißling (3)

    Großer KohlweißlingGroßer Kohlweißling, August 2018
  • Großer KohlweißlingGroßer Kohlweißling, August 2018
  • Großer KohlweißlingGroßer Kohlweißling, 24.8.2019, Dieses Jahr fliegen extrem wenig Kohlweißlinge.
    Während in den Jahren zuvor, eine gewisse Zeit lang tagesfüllend immer mehrere Kohlweißlinge zu sehen waren,
    sah ich 2019 an einem ganzen Gartentag immer nur wenige Exemplare .
    Schön, trotzdem einen Großen Kohlweißling fotografiert haben zu können.
    Interessanterweise sitzt er wieder auf einer Karthäusernelke.

  • Kleiner Kohlweißling (3)

    Kleiner KohlweißlingKleiner Kohlweißling, August 2018
    Auch wenn Kleine Kohlweißlinge vergleichsweise zu allen anderen Faltern noch recht häufig fliegen,
    heißt es nicht, dass sie sich einfach fotografieren lassen.
  • Kleiner KohlweißlingKleine Kohlweißlinge bei der Paarung, Garten, 22.6.2019
  • Kleiner Kohlweißlingdieselben im Gegenlicht, Garten, 22.6.2019

  • Aurorafalter (4)

    Aurorafalter Männchen(Anthocharis cardamines) Aurorafalter (Anthocharis cardamines) sehr zahlreich im Frühjahr 2018
  • Aurorafalter Weibchen(Anthocharis cardamines) Aurorafalter (Anthocharis cardamines) Weibchen auf Knoblauchsrauke, 5.5.2019,
    Aurorafalter sehe ich so gut wie nie sitzen, so dass es äußerst schwierig ist, von ihnen Fotos zu machen, obwohl sie zuweilen früher an Maitagen recht häufig durch den Garten flogen, was aber 2019 vorbei ist.
    Hier saß einer für drei Sekunden auf einer Knoblauchsrauke, neben dem mittlerweile seltenen Wiesenschaumkraut eine weitere wichige Futterpflanze seiner Raupen.
  • Aurorafalter Weibchen(Anthocharis cardamines) Aurorafalter (Anthocharis cardamines) Weibchen auf Färberwaid, Mai 2018
  • Aurorafalter Weibchen(Anthocharis cardamines) Aurorafalter (Anthocharis cardamines) Weibchen, 13.5.19, Dienstgarten

  • Großes Ochsenauge (5)

    Großes Ochsenauge Große Ochsenaugen wohnten einige Tage Anfang Juli 2018 zu Dutzenden auf unseren Scabiosen,
    hier allerdings ein Männchen auf einer Kartäusernelke.
  • Großes Ochsenauge Großes Ochsenauge, Weibchen, Anfang Juli 2018
  • Großes Ochsenauge Großes Ochsenauge, Männchen, Oberseite, Juli 2017
  • Großes Ochsenauge Großes Ochsenauge, Weibchen, 23.6.2019, Garten
    Obgleich die Scabiosen noch nicht blühen, fliegen immer mal einige Große Ochsenaugen über den blühenden Giersch.
  • Großes Ochsenauge Großes Ochsenauge, Weibchen, Oberseite, 9.8.2019
    Große Ochsenaugen wurden dieses Jahr nur in wenigen Exemplaren gesichtet.
    Immerhin gelang es mir mal wieder eine Oberseite zu fotografieren.

  • Kleines Wiesenvögelchen (2)

    Kleines WiesenvögelchenKleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) auf Apfelminze, Mitte August 2018
  • Kleine WiesenvögelchenKleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) bei Papandorf auf der Güllewiese, 22.8.2019
    Auf den Wiesen an der Warnow bei Papendorf blüht fast nie etwas. Jetzt Ende August blüht wenigstens noch längs des Wegs hier und da vereinzelt ein Zottiges Weidenröschen oder ein Hahnenfuß.
    Ein Kleines Wiesenvögelchen hat überlebt.

  • Faulbaum-Bläuling

    Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus)Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus) auf Hirschhorn-Wegerich, Dienstgarten, 17.4.19
    Leider nur ein Einzelexemplar, war völlig blau an der Oberseite, also ein Männchen

  • Brauner Waldvogel, Schornsteinfeger (4)

    Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus)Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus) im Dienstgarten, 3.7.2019
  • Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus)Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus) passend auf einem Gras
  • Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus)Brauner Waldvogel, 3.7.2019
  • Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus)Brauner Waldvogel Detail, 3.7.2019

  • Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter(4)

    Braunkolbiger Braun-DickkopffalterKurzer Besuch eines Braunkolbigen Braun-Dickkopffalters (Thymelicus sylvestris), 30.5.2018
  • Braunkolbiger Braun-Dickkopffalterderselbe Braunkolbige Braun-Dickkopffalter auf Wiesenknöterich saugend, 30.5.2018
  • Braunkolbiger Braun-DickkopffalterBraunkolbiger Braun-Dickkopffalter auf Rotklee, Garten, 22.6.2019
  • Braunkolbiger Braun-Dickkopffalterderselbe

  • Kleiner Feuerfalter (7)

    Kleiner FeuerfalterKleiner Feuerfalter auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Kleiner FeuerfalterKleiner Feuerfalter, Oberseite auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Kleiner FeuerfalterKleiner Feuerfalter, Unterseite auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Kleiner FeuerfalterKleiner Feuerfalter im Durchlicht auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Kleiner FeuerfalterKleine Feuerfalter, 30.8.2019
    Ende August kamen wieder die längst erwarteten Kleinen Feuerfalter.
    An diesem Tag habe ich fünf Exemplare gleichzeitig gezählt.
  • Kleiner FeuerfalterKleiner Feuerfalter auf Allium tuberosum, 30.8.2019
  • Kleiner Feuerfalterderselbe Kleine Feuerfalter, 30.8.2019

  • Violetter Feuerfalter (4)

    Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron)Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron) auf einem Gänseblümchen auf dem Weg vor dem Dienstgarten, 12.6.2019
    Die Zeichnung ist schon deutlich anders als beim Hauhechenbläuling. Es gibt auch keine Verwischung, sofern sie nicht vom Gras verdeckt sein sollte.
  • Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron)Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron), Weibchen
    Nach der Bestimmungstafel ist es ein Weibchen, obgleich das Bild nicht viel hergibt.
  • Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron)Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron) auf Schafgarbe im Dienstgarten, vielleicht derselbe nur einige Tage später, 20.6.2019
  • Violetter Feuerfalter (Lycaena alciphron)derselbe Violette Feuerfalter, Weibchen

  • Hauhechel-Bläuling (7)

    CHauhechel-Bläuling Weibchen auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, Oberseite auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, Unterseite, Weibchen auf Apfelminze, 19.8.2018
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, Unterseite, Männchen auf einer verspäteten Centaurea jacea im Dienstgarten, 21.8.2018
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, Männchen auf einer verspäteten Centaurea jacea im Dienstgarten, 21.8.2018
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, Männchen am Meer auf Öland, 2.6.2019
  • Hauhechel-BläulingHauhechel-Bläuling, derselbe, 2.6.2019

  • Weitere Tagfalterbeobachtungen

    Idas-Bläuling (6)

    Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling Weibchen, auch Ginster-Bläuling genannt auf Blaubeere,
    Naturreservart Bales Udde, südlich von Örnskölsvik, Schweden, Mitte Juli 2018
  • Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling Männchen (Plebejus idas), Bales Udde
  • Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling, Unterseite Männchen, Bales Udde
  • Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling, Ginster-Bläuling, Bales Udde
  • Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling, Ginster-Bläuling, Abisko, Schweden, 16.7.2019
    Auf der Pflichtrunde Richtung Torneträsk flogen plötzlich einige Bläulinge, die allerdings schnell wieder verschwanden.
  • Ginster-Bläuling, Plebejus idasIdas-Bläuling, Ginster-Bläuling, Abisko, Schweden, 16.7.2019

  • Rotklee-Bläuling (3)

    Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus)Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus), Weibchen, Höga Kusten, 14.7.2019
    Auf der langen Autofahrt nach Norden wandern wir gern in einem der Reservate von Höga Kusten.
    Auf einer kleinen Blumenwiese neben einem Parkplatz fanden sich einige Schmetterlinge ein,
    von denen sich dieser fotografieren ließ.
  • Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus)Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus), derselbe
  • Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus)Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus), derselbe

  • Weißbindiger Mohrenfalter (3)

    Weißbindiger MohrenfalterDer Weißbindige Mohrenfalter kommt im Norddeutschen Tiefland nicht vor. Dieser auf einem Blatt Geranium sylvaticum sitzend, war auf Senja. Ende Juli 2018
    Im Sommer 2018 wurde er an vielen Stellen sehr zahlreich in Nord-Skandinavien,
    mehrere hundert Kilometer nördlich des Polarkreises gesichtet. Auffällig war, dass kaum andere Arten unterwegs waren.
  • Weißbindiger MohrenfalterWeißbindiger Mohrenfalter Unterseite, Lyngenalpen, Norwegen,
    Dieses Exemplar war fast tot und wurde aufgerichtet.
    Ansonsten ist es nicht möglich diese Art zu fotografieren.
    Sie fliegen 2018 zwar stellenweise ununterbrochen um mich herum und sitzen gelegentlich maximal für 1,5 Sekunden,
    doch fliegen spätestens weiter, sobald ich mich auf 1,5 m nähere.
  • Weißbindiger MohrenfalterWeißbindiger Mohrenfalter, Lyngenalpen, Norwegen, 27.7.2018
  • Weißbindiger MohrenfalterWeißbindiger Mohrenfalter, Arnøya, Norwegen, Ende Juli 2019
    Auch in diesem Jahr flogen im Norden wieder Weißbindige Mohrenfalter, wenn auch nur vereinzelt und selten.
    Doch gelang es mir, je ein Exemplar auf Senja und auf Arnøya zu fotografieren.

  • Graubrauner Mohrenfalter (3)

    Graubrauner Mohrenfalter (Erebia pandrose)Graubrauner Mohrenfalter (Erebia pandrose), Arnøya, Norwegen, 27.7.2019
    Dieses Exemplar saß weit oben im Kahlfjell am Weg auf den Trolltind auf der Insel Arnøya, ziemlich weit im Norden.
    Nett, wie seine Unterseite exakt die Farbe der Steine besitzt.
  • Graubrauner Mohrenfalter (Erebia pandrose)Derselbe Graubraunen Mohrenfalter (Erebia pandrose), Arnøya, Norwegen, 27.7.2019
  • Graubrauner Mohrenfalter (Erebia pandrose)Derselbe Graubraunen Mohrenfalter (Erebia pandrose), Arnøya, Norwegen, 27.7.2019
    Ich konnte ihn nach dem Wecken vor dem baldigen Abflug motivieren, kurz für ein hochauflösendes Foto die Oberseite zu zeigen.

  • Braunfleckiger Perlmuttfalter

    Braunfleckiger Perlmutterfalter (Boloria selene)Braunfleckiger Perlmutterfalter (Boloria selene), Lyngenalpen, Nord-Norwegen Ende Juli 2018
    In zwei Urlaubswochen im Norden sah ich keine fünf Stück andere Tagfalter als den Mohrenfalter.

  • Mädesüß-Perlmuttfalter (2)

    Mädesüß-Perlmuttfalter (Brenthis ino)Mädesüß-Perlmuttfalter (Brenthis ino), 1.8.2019
    Dieser Perlmuttfalter flog an einem sonnigen Tag in einem Privatgarten in Bjuröklubb, 60 km südlich von Skellefteå in Nord-Schweden.
  • Mädesüß-Perlmuttfalter (Brenthis ino)derselbe Mädesüß-Perlmuttfalter (Brenthis ino)
  • Ähnlicher Perlmuttfalter (3)

    Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea)Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea), Arnøya, Ende Juli 2019,
    Auf dem Weg auf den 850 m hohen Trolltind flogen so auf 600 m diese Schmetterlinge.
    Sie sind deutlich kleiner als ein Kleiner Perlmuttfalter oder ein Mädesüß-Perlmuttfalter.
    Sie waren nur aus der Ferne zu fotografieren und das mit erheblichen Aufwand.
  • Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea)Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea) auf einer Alpen-Lichtnelke (Silene suecica), Arnøya, Ende Juli 2019, Trolltind
  • Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea)Ähnlicher Perlmuttfalter (Boloria napaea) auf einer Alpen-Lichtnelke (Silene suecica), Arnøya, Ende Juli 2019, Trolltind
    Die gleiche Zeichnung wie beim Falter darüber nach Überlagerung in Photoshop.

  • Grüner Zipfelfalter (2)

    Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi)Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi) auf Öland, 2.6.2019
    Auf den Flügelunterseiten kann zusätzlich eine weiße Punktreihe vorhanden sein, die hier aber fehlt.
    Es gibt bei uns keinen anderen Tagfalter, der unten grün ist.
  • Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi)Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi) auf Öland, 2.6.2019

  • Waldbrettspiel (2)

    Waldbrettspiel (Pararge aegeria)Waldbrettspiel (Pararge aegeria), Öland, Anfang Juni 2019
  • Waldbrettspiel (Pararge aegeria)Ein Waldbrettspiel sitzt auf einem Echten Mädesüß, Öland, Mitte Mai 2018

  • Dukatenfalter (6)

    DukatenfalterDukatenfalter auf Schafgarbe, Weibchen, Bjuröklubb, 60 km südlich von Skellefteå, Nord-Schweden, 2.8.2019
    An diesem schönen sonnigen Tag flogen hier zahlreich Dukatenfalter,
    die ich zuvor noch nie hatte sehen dürfen.
  • DukatenfalterDukatenfalter auf Schafgarbe, Weibchen, Bjuröklubb, Nord-Schweden, 2.8.2019
  • DukatenfalterDukatenfalter auf Schafgarbe, Männchen in Untersicht, Bjuröklubb, Nord-Schweden, 2.8.2019
  • DukatenfalterDukatenfalter auf Schafgarbe, Männchen, Bjuröklubb, Nord-Schweden, 2.8.2019
  • DukatenfalterDukatenfalter auf Schafgarbe, Männchen, Bjuröklubb, Nord-Schweden, 2.8.2019
  • DukatenfalterZwei Dukatenfalter auf Schafgarbe, Weibchen, Bjuröklubb, Nord-Schweden, 2.8.2019
Impressum  |   Kontakt  |   Lebenslauf  |   Sitemap  |   Datenschutz